Turniere 2016

Österreichische Juniors Staatsmeisterschaften

 

 

Österreichische Juniors Staatsmeisterschaften

 

Am 29.10. traf sich die junge österreichische Ultimate-Frisbeeszene in St. Pölten um den Staatsmeister in der U17 und der U20 Division zu ermitteln. Die Styrian Hawks waren in der U20 Division mit einem Team vertreten und erspielten sich den 5. Platz.

Dass die niederösterreichischen Winde nicht mit den steirischen zu vergleichen sind, mussten die jungen Hawks bereits im ersten Spiel lernen. Während das Wiener Team Wunderwuzzis sich sichtlich wohl fühlte, kämpften wir sehr mit den Bedingungen. Vor allem vor der gegnerischen Endzone wirkte die exzellent funktionierende Zonenverteidigung unserer Gegner gepaart mit dem starken Wind wie eine Netz, in welchem sich die Hawks mehrfach verhedderten. Am Ende reichte es noch für ein knappe 2:3 Niederlage.

Im zweiten Spiel warteten die Juniors von Catchup Graz auf uns. In diesem Spiel konnten wir ein großes Ausrufezeichen setzen und unser Potential unter Beweis stellen. Über weite Strecken spielten wir hervorragendes Ultimate gegen die späteren Silbermedaillengewinner. Letztendlich mussten wir uns allerdings in einem heiß umkämpften Universe Point mit 6:5 geschlagen geben.

Zu den ersten zählbaren Erfolgen flogen die Hawks im dritten, sowie im vierten Gruppenspiel. Diese konnten beide gewonnen werden und somit konnte ein Platz im PreSemi gesichert werden. Dort traf man dann unglücklicherweise bereits auf die späteren Staatsmeister aus Tirol, die Innsiders. Die Tiroler dominierten das Spielgeschehen mit punktgenauen weiten Pässen und konnten sich so sehr rasch einen klaren Vorsprung erspielen. Wir konnten uns gegen Ende der Partie zwar besser auf unsere Gegner einzustellen, aber eine Spielzeit von 25 Minuten und körperlich fitte Innsiders ließen kein wirkliches Comeback mehr zu. 6:4 für die Innsiders lautete der Endstand.

Anschließend folgte noch ein Platzierungsspiel gegen die Mosquitos aus Klosterneuburg. Es war erneut ein hart umkämpftes Spiel, welches erst im Universe Point entschieden wurde. Doch wir zeigten im richtigen Moment was in uns steckte und zwar in jenem Entscheidungspunkt: Unsere Defence-Line erkämpfte sich zuerst die Scheibe und schaffte es anschließend diese ohne weiteren Turnover, aber mit viel Flow über mehrere Stationen in der gegnerischen Endzone unterzubringen.



Letztendlich blicken wir auf ein Turnier zurück, in welchem wir unser volles Potential nicht wirklich entfalten konnten. Als kleiner Verein sind wir auf alle Fälle sehr stolz darauf wieder auf einer Junior Staatsmeisterschaft gewesen zu sein. Jetzt geht’s auch für unsere Juniors ab in die Halle.